Anmeldung Berufsreifeprüfung


Die Berufsreifeprüfung ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs.

Voraussetzung dafür ist die Absolvierung einer beruflichen Erstausbildung (z.B. Lehrabschluss, berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege). Bevor Prüfungen absolviert werden können, ist ein Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule einzubringen. Die erfolgreich absolvierte Berufsreifeprüfung bietet die Chance auf die Einstufung in den gehobenen Dienst im Bundesdienst und ermöglicht einen uneingeschränkten Hochschulzugang. Ein Studienwechsel ist jederzeit möglich.

Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen (Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache, Fachbereich). Die Prüfung im Fachbereich bezieht sich immer auf die berufliche Erstausbildung.

Die Prüfungsvorbereitung kann im Selbststudium, im Fernstudium oder im Rahmen von Vorbereitungslehrgängen (Erwachsenenbildungsinstitutionen, Schulen für Berufstätige, Schulen im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit) erfolgen. Werden Vorbereitungslehrgänge an anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung besucht, so können bis zu drei Prüfungen dort abgelegt werden.

Eine Prüfung muss jedenfalls an einer öffentlichen höheren Schule abgelegt werden.

Seit 2011 sind die Teilprüfungen zur Berufsreifeprüfung in Deutsch, Englisch und Mathematik kompetenzorientiert durchzuführen. Seit April 2017 wird auch im Bereich Berufsreifeprüfung die standardisierte Reife- und Diplomprüfung gelten.

Quelle: BMBWF


Merkblatt für die Berufsreifeprüfung bzw. Teilprüfung

(gem. BGBI. Nr. 118/2008)

Zum vereinbarten Termin sind mitzunehmen
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldezettel
  • Zeugnisse
  • Heiratsurkunde falls erforderlich
  • Reisepass/Führerschein/Personalausweis

Weiters ist ein schriftliches Ansuchen an die Externistenprüfungskommission erforderlich (Form: Privatbrief). Folgende Inhalte sind zu berücksichtigen:

  • Bekanntgabe des gewünschten Fachbereiches inkl. Begründung (RW/BWL, Politische Bildung und Recht, Digital Business)
  • Den Nachweis der persönlichen Voraussetzungen (z. B. Lehrabschlussprüfung)
  • Gewählte Schulart oder Fachrichtung = Handelsakademie
  • Gewählte lebende Fremdsprache unter Angabe, ob die Teilprüfung schriftlich oder mündlich abgelegt wird
  • Beabsichtigter Zeitpunkt der Ablegung der Berufsreifeprüfung bzw. der Teilprüfung
  • Evtl. Nachweis über den Erlass von Prüfungen
  • Nachweis, wenn der Fachbereich nicht dem erlernten Beruf entspricht
Prüfungsgebühr

Gemäß § 11 Abs. 2. der VO über die Berufsreifeprüfung hat der Prüfungskandidat eine Prüfungsgebühr in der Höhe der anfallenden Prüfungstaxen (Berechnungsgrundlage ist das Bundesgesetz über die Abgeltung für Prüfungstätigkeiten im Bereich des Schulwesens, § 15 SchUG, BGBI. Nr. 314/1976 i.d.g.F.) vor Antritt der Prüfung zu entrichten. - Über die Höhe des zu entrichtenden Betrages informieren Sie sich bitte bei Frau Michel (01) 767 95 55.

Beachten Sie, dass Stempelgebühren in der Höhe von 29,90 € sofort in BAR zu entrichten sind.

Termine für Prüfungen
Prüfungstermin Anmeldezeitraum
Herbst (Sept, Okt) Anmeldeschluss 30. April
Frühjahr (Jän, Feb) Anmeldeschluss 30. September

Die angegebenen Termine sind genau einzuhalten.